Neuigkeiten

26.02.2019, 20:00 Uhr | Robert King

Nominierung der CDU Gemeinderatskandidaten

CDU Dunningen nominiert „ausgewogene, gute Liste“ für die Gemeinderatswahl

Dennis Mauch gibt die Zielsetzung aus: Wir wollen stärker werden als beim letzten Mal

Sie treten an auf der Liste der CDU für die Gemeinderatswahl in Dunningen: (von links) Helmut Faller, Wolfgang Bachleitner, Elke Mauch, Martin Hangst, Markus Hils, Dennis Mauch, Claudia Werner, Wolfgang Mauch, Rüdiger Reuss, Helmut Stern und Sebastian Haa
Dunningen, Mäx -

Bei der Nominierungsversammlung des CDU-Ortsverbandes Dunningen im „Mäx“ konnte sich der erst vor wenigen Wochen neu ins Amt gekommene Ortsvorsitzende Dennis Mauch über eine  „große Anzahl von anwesenden CDU-Mitgliedern und eine super Liste“ freuen, „mit der  wir uns den Bürgern präsentieren werden.“ Und die Zielsetzung für die Gemeinderatswahl am 26. Mai war damit auch gleich festgemacht: „Wir wollen  stärker abschneiden als beim letzten Mal und mit mehr Mandatsträgern als bisher die Geschicke unserer Gemeinde mit ihren Teilorten mitgestalten.“

So war es dann auch nicht verwunderlich, dass bei dem von CDU-Kreisgeschäftsführerin Doris von Schulz durchgeführten Wahlvorgang alle Bewerberinnen und Bewerber das Votum  erhielten.

Damit treten für die CDU in der schon im Vorfeld  vereinbarten Reihenfolge für die CDU an:

die bisherigen Gemeinderäte Helmut Faller (Dunningen, Unternehmer), Martin Hangst (Seedorf, Kaufmann), Wolfgang Mauch (Dunningen, Stuckateurmeister) und Helmut Stern (Dunningen, Landwirt); dann der CDU-Ortsvorsitzende Dennis Mauch (Dunningen, Informatiker) sowie Elke Mauch (Dunningen, Diplom-Betriebswirtin), Rüdiger Reuss (Dunningen, Schreinermeister), Markus Hils (Seedorf, Programmierer), Claudia Werner (Seedorf, Technische Redakteurin), Sebastian Haag (Seedorf, Lehrer) und Wolfgang Bachleitner (Dunningen, Unternehmer).

Mit dieser „ausgewogenen Liste und derart motivierten  Kandidaten“,  (Dennis Mauch) mache es Freude, in den kommenden Wochen in den Wahlkampf zu gehen: „Dabei wird es uns vor allem darauf ankommen, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Wir wollen erfahren, was sie bewegt und wir wollen unsere Vorstellungen für die weitere Entwicklung unserer Gemeinde erläutern.“ Auch mit einem Altersdurchschnitt von 49 Jahren – der jüngste Kandidat ist 36, der älteste 64 Jahre alt – biete die CDU-Liste einen guten Querschnitt durch die breite Mitte der Bevölkerung.

Auf dem Hintergrund der bei den Bewerbern stets geäußerten „Ich bin gerne bereit und will meinen Beitrag leisten für unsere Gemeinde“ und der „sehr positiven Stimmung“ bedankte sich Dennis Mauch bei allen Beteiligten, „für die Bereitschaft mitzumachen“ und drückte die damit verbundene große Wertschätzung aus. Und: „Wir sind bereit auch in den nächsten fünf Jahren Verantwortung zu übernehmen.“  

 



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...